Museumunterrichten

Wir laden herzlich Klassenausflüge zur Besichtigung des Museums ein. Wir bieten aber auch die Möglichkeit an,  unsere Sammlungen während des Museumsunterrichts kennen zu lernen.

 

WAS HAT MIR AM BESTEN IM MUSEUM GEFALLEN?– Besichtigung, die mit dem Zeichnen verbunden ist (Unterricht für Kindergartenkinder und Schüler der 1 – 3 Klasse der Grundschule).

 

WIE HAT MAN DAS LEBEN UND SEIN ENDE IN DER KUNST GEZEIGT? –das Bild „Todestanz“ und Sargporträts aus dem XVIII Jh.

 

WIE KANN MAN HEILG SEIN?– Analyse der kirchlichen Bilder aus den XVII- XX Jh.

BAROCKZEITEN- die Entdeckung des Farbenspiels, Kompositionsgrundsätzen und Geheimtuerei der kirchlichen Kunst – aufgrund der Denkmäler im Museum

 

DENKMÄLER- WAS SIND SIE UND WARUM MAN SIE PFLEGEN SOLLTE?- die Besichtigung des Museums mit der Möglichkeit des Eintritts in Lagerräume, wo ein Teil der Museumswerke aufbewahrt ist.

 

DIE SCHÖNHEIT DESSEN, WAS AUS METALL UND SEIDENFADEN IST-das Kennenlernen im Schatzkammer historische liturgische Gefäße, Musikinstrumente und alte liturgische Gewänder.

 

GOTIK- WOMIT UNTERSCHEIDET SICH DIE KUNST EHEMALIGER ZEITEN VON DER ZEITGENÖSSISCHEN KUNST?– das Kennenlernen der Exponate aus dem XV Jh. in unseren Sammlungen- Skulpturen, Bilder, Bücher.